Der Jaguar F Type R Coupé – ein Klassiker der Moderne

On 7. April 2014 by Detlef Rochow

Nahezu zeitgleich präsentierte Jaguar auf der Tokyo Motor Show 2013 und der LA Auto Show 2013 das F-Type Coupé als Weltpremiere. Als 2015 Coupé tituliert kann man es ab 12. April, ab Ende der Woche kaufen – die Basis-Version mit 340 PS für 67.000 Euro, das Topmodell F-Type R Coupé mit 550 PS für 103.700 Euro.

Der Preis kann nicht mehr schockieren – einerseits weil der neue Porsche 911 Targa mit Bügel für 109.340 Euro zu haben ist – und auf diesen Markt zielt Jaguar, andererseits weil die cleveren Briten die Preise bereits zur Premiere genannt hatten.

2015 Jaguar F-Type Coupé – 2013 LA Auto Show

Jaguar ist wieder im Kommen. Die Krise war gestern, weltweit ein Wachstum von 42 Prozent im letzten Jahr, 30 Prozent in Deutschland – zugegebenermaßen auf niedrigem Niveau. Aber es geht aufwärts – vor allem Dank Modellen wie die Limousinen XF und XJ oder das Coupé XK. Und jetzt das Jaguar F-Type R Coupé.

Mit 550 PS übertrifft es nicht nur das Cabrio um 55 PS, sondern zeigt sich in einer Liga mit dem Porsche 911 Turbo S, dem Audi R8 V10 Plus oder dem Nissan GT-R. Die setzten aber auf Allradantrieb um die nötige Traktion zu erzielen. Jaguar vertraut auf eine Hinterachssperre: ein Elektromotor öffnet oder schließt blitzschnell eine Mehrscheibenkupplung. Mike Cross, Chefentwickler bei Jaguar erläutert dazu, es sei nicht das Ziel, die letzte Zehntel auf der Strecke herauszufahren. Muss man auch nicht, das Auge schaut mit:
Chefdesigner Ian Callum hat einen Sportwagen geschaffen, dem wir schon jetzt alle Eigenschaften eines modernen Klassikers zubilligen. Und das Ohr hört gern hin. Zum Klassiker gehört auch der Sound – natürlich neben all der technischen Finessen.

© Foto:  Jaguar - Der Jaguar F-Type R Coupé wird seine 300 km/h auf der Landstraße kaum ausfahren können, das Gefühl in den Kurven ist dennoch sensationell.

© Foto: Jaguar – Der Jaguar F-Type R Coupé wird seine 300 km/h auf der Landstraße kaum ausfahren können, das Gefühl in den Kurven ist dennoch sensationell.

Sebastian Schaal schreibt am 7. April für das Handelsblatt: „Während die EU über schärfere Lautstärke-Regeln für Neuwagen diskutiert, gibt man sich in England taub: Beim Anlassen fauchen die Kompressor-beatmeten Motoren so laut auf, dass so manches Kleinkind wegen des vermeintlich nahenden Gewitters Muttis Rockzipfel aufsucht. Für den Auto-Enthusiasten ist jeder Druck auf die Start-Taste Gänsehaut-Feeling pur, für den Nachbarn ohne Benzin im Blut eine mutwillige Ruhestörung.“

Der Sound ist unter: http://www.jaguar.de/jaguar-modelle/f-type/f-type-models/f-type-r-coupe.html zu hören – und wir haben kürzlich in unserer Rubrik „Benzin im Blut“ über den Sound der Motoren an sich geschrieben: http://stilmobile.de/2014/04/die-ohren-fahren-mit/

Die Daten im Überblick:

• Jaguar Super-Hochleistungsbremsanlage

• Sportfahrwerk mit adaptiven Dämpfern (Adaptive Dynamics) 


• Aktives Differenzial mit Torque Vectoring 

• Sound-Taste für Aktive Sport-Abgasanlage mit Klappensteuerung 

• Abgasendrohre vierflutig 

• 20″-Leichtmetallfelgen im Design „Gyrodyne“ 

• Konfigurierbarer Dynamic-Modus mit „Dynamic-i“ Informationsdisplay “R” Performance-Sitze 

• R-Sport-Lederlenkrad mit Ignis-Schaltwippen 

• Paneele in Dark Technical Weave Aluminium mit R-Emblem 

• Konfigurierbare Interieurbeleuchtung
• 5.0 L V8 Kompressormotor mit 550 PS (405kW) und 680 Nm Drehmoment
• 0–100 km/h in 4,2 Sekunden
• Höchstgeschwindigkeit: 300 km/h – abgeregelt 

• CO2-Emissionen: 259 g/km, 11,1 l/100 km

Mehr unter:
Deutschland: http://www.jaguar.de
Schweiz: http://www.jaguar.ch
Österreich: http://www.jaguar.at

© Titelfoto: Jaguar

Zum Google Plus Profil von Detlef Rochow

Detlef Rochow

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>